B-Tina, das Wuki und der Rest der Welt

Das sind wir

Alleinerziehende Mutter eines Wukis zu sein, ist kein Grund zu jammern! Auch wenn Wuki die Kurzform von "Wutkind" ist, heisst das noch lange nicht, dass bei uns keine Harmonie herrscht! Eine relativ junge Mutter wie B-Tina zu haben ist aber auch nicht immer so lustig!
Umgeben von furztrockenen Nordlichtern befinden wir uns nicht nur mitten in Friesland, sondern ebenso mitten im manchmal etwas wuseligen Alltag!
Einem Alltag in unserer kleinen Welt!

Abonnieren

Blogroll

Such doch mal nach...


Diese Seite zu Mister Wong hinzuf&uumlgen

Lustiges

« Vorangehende Artikel

I was born with große Ohrn!

Dienstag, 14.Juli 2009

Liebeslied mal international

Sonntag, 29.März 2009

Wenn November Rain von Guns ´n Roses mal nicht ausreicht, um zu sagen wie gern man jemanden hat, der weit weg ist, dann kann ich Euch nur den Liebesliedgenerator von Bodo Wartke empfehlen. Weltklasse!!!!
Und hier in der YouTube-Version:

In der Nordwestbahn wäre das nicht passiert!

Dienstag, 14.Oktober 2008

Evolution of Dance…

Donnerstag, 9.Oktober 2008

Was macht ein Yeti im Schnee?

Sonntag, 5.Oktober 2008

….er pinkelt, und pinkelt und pinkelt….

Dachlatte die 16.: Das Huhnlied: Karaoke mit Helge Schneider

Montag, 29.September 2008

Das Wuki und ich lieben es, zu singen. Wir singen nicht immer schön, aber wir singen kreativ!
Helge Schneider könnte Mattewsche Gene in sich tragen…auch er liebt es, zu singen. Auch er singt nicht schön, aber mit Sicherheit noch kreativer als wir.
Na wenn das nicht Grund genug ist, unsere Talente ab sofort an Helge Schneiders Huhnlied [...]

B-Tina, das Wuki und ein Daumen in London

Sonntag, 28.September 2008

Neulich im Quiz-Taxi

Dienstag, 23.September 2008

Irgendwo in Iowa…

Dienstag, 16.September 2008

Der arme Hinnerk

Mittwoch, 10.September 2008

Gehen zwei Ostfriesen im Wald spazieren. Nach etwa einer halben Stunde finden sie einen Arm. Sagt der eine: “Du, das ist doch der Arm vom Hinnerk??” -”Stimmt, das ist der Arm vom Hinnerk.Seltsam!” Kopfschüttelnd gehen sie weiter. Nach einer halben Stunde finden sie wieder einen Arm. “Du, sag mal, das ist doch der andere Arm [...]

« Vorangehende Artikel